Heizöl TIPPS

° Kleinere Mengen sollten Sie aus Preisgründen wirklich nur im Aus-
  nahmefall nachtanken. Die Lieferkosten schlagen sonst zu sehr zu
  Buche.

° Es wird nur Qualitätsheizöl von uns geliefert. Diese neue
  Heizölqualität hat eine verbesserte Lagerstabilität und optimierte
  Verbrennungseigenschaften. Es ist zwar um 1,5 - 2 Cent/Liter
  teurer, Sie sparen aber deutlich mehr als diese Differenz dadurch
  ein, dass es besser verbrennt und sich weniger Ruß bildet.

° Fahren Sie Ihre Öltanks nach einigen Jahren auch mal weitgehend
  leer - z.B. bis 15 - 20 cm Rest. Dadurch vermeiden Sie eine über-
  mäßig lange Lagerzeit des Öls in Ihren Tanks, was die Heizölqualität
  und somit den Energie-Nutzungsgrad bei der Verbrennung doch
  vermindern kann.
° Aber Achtung - Die Tanks dürfen keinesfalls ganz leer werden, so
  dass letztendlich der Ölbrenner wegen Ölmangels auf Störung
  gehen würde.

° Ihre Ölvorratstanks sind optimal dimensioniert, wenn deren Kapazität
  den Heizölverbrauch von gut einem Jahr abdeckt. Durch aufmerk-
  same Beobachtung der Heizölpreise können Sie sich dann bei
  günstiger Preislage mit einer einzigen Lieferung wieder für ein ganzes
  Jahre eindecken.

 
Info Tecson Deutschland: 21.09.17 Aktuelle Heizölpreise / Preisprognose Derzeit läuft es nicht gerade gut für die Heizölverbraucher, die sich gerne sehr rechtzeitig vor einer neuen Heizperiode eindecken. Am gestrigen Mittwoch zogen die Ölbörsen recht kräftig an, sodass die heimischen Heizölpreise heute nachziehen mussten. Die Heizölhändler meldeten zumeist Verteuerungen von 1,0 bis 1,75 ct/l. Der von uns rechnerisch gemittelte Durchschnittspreis kletterte von 56,9 auf heute 58,3 Cent/Liter Heizöl. Der September ist kein günstiger Bevorratungsmonat. Im Weiteren ist zu verfolgen, welche Schritte die OPEC für 2018 beschließen wird. Das obige Chart zeigt eine Fortsetzung des seit Juni laufenden Up-Trends. Allerdings werden die Möglichkeiten für weitere Preisanstiege dünn. Heizölverbraucher, die bis zum Jahresende mit dem Vorrat hinreichen, mögen spekulierend abwarten. Denn die Schieferölförderer in den USA werden bei diesem Preisniveau in die Vollen gehen, was das Blatt wieder drehen mag.
www.topdesign.cc